Fäustlinge stricken

Fäustlinge stricken

Diese Fäustlinge Strickanleitung ist einfach nachzuarbeiten und auch für Anfänger gut geeignet.

Wolle und Nadelspiel aus 5 Stricknadeln sollten gut zueinander passen. Die Sockenwolle ist von der Stärke her auch gut für Fäustlinge geeignet. Das Nadelspiel sollte nicht zu stark gewählt werden, da die Fäustlinge dann zu locker werden und wärmen sollen sie ja auch! Auf den Banderolen der Wolle ist meist eine Angabe zur Nadelstärke zu finden. Optimal sind Stärken von 3 bis 4.

Fäustlinge stricken ist relativ einfach. Am Anfang der Arbeit steht die Maschenprobe, welche man glatt rechts und zurück glatt links auf einer Nadel strickt. Diese Probe, welche man bis 10x 10 cm betragen soll, dient dem Ausrechnen der anzuschlagenden Maschen und ist auch wichtig, um die Maschenzahl für den Daumen zu bestimmen.

Für einen Erwachsenen sind ca. 40 Maschen, verteilt auf 4 Nadeln, nötig. Das Bündchen für das Handgelenk wird im Wechsel eine Masche links und eine Masche rechts gestrickt, bis man die gewünschte Höhe erreicht hat. Dann geht es in den 3 Runden glatt rechts weiter. Dann beginnt schon das sogenannte Zwickel für die Ausarbeitung des Daumens. Dazu werden auf der ersten Nadel jeweils aus der 5. und 6. Masche eine Masche herausgestrickt, dann geht es normal weiter glatt rechts. Die nächste Runde wird normal rechts gestrickt, in der übernächsten Runde dann wieder in der 5. und 8. Masche zunehmen. Das wird solange weitergeführt, bis ca. 15 Maschen auf Nadel 1 herausgestricht, also für den Daumen zugenommen wurden. Diese 15 Maschen auf Nadel 1 nun stillegen, das heißt auf einer Sicherheitsnadel geben.

Nun wird weiter in Runden solange glatt rechts gestrickt, bis der kleine Finger bedeckt ist. Dann beginnt schon das Abnehmen für die Handspitze. Dazu wird die letze Masche von Nadel 2 mit der ersten Masche von Nadel 3 zusammengestrickt, ebenso die letze Masche von Nadel 4 mit der ersten Masche von Nadel 1. Das wird so weitergeführt, bis nur noch auf jeder Nadel eine Masche ist. Der abgeschnittene Faden wird dann durch die 4 Masche gezogen und vernäht.

Nun werden die Maschen des Daumen auf 3 Nadeln gleichmäßig verteilt und in Runden gestrickt. Aus dem Daumenloch sollten dabei noch zirka 3 Maschen herausgezogen werde, damit sich keine großen Löcher um den Daumen bilden. Jetzt strickt man ungefähr 14 bis 16 Runden, je nach gewünschter Länge und strickt dann jeweils die 2.3. Masche zum Abnehmen zusammen, bis wieder 4 Maschen zum Abketteln übrigbleiben.
Beim linken Fäustling wird der Daumen dann auf Nadel 2 herausgearbeitet.