Hausschuhe stricken

Hausschuhe lassen sich aus jeder Wolle und in allen Größen leicht selber stricken. Damit die fertigen Hausschuhe schön wärmen, sollte eine möglichst dicke Wolle, mindestens passend für Nadelstärke 4, verstrickt werden. Mit einer Maschenprobe von 10×10 cm können Sie die Größe der Hausschuhe ganz genau ausmessen. Sie benötigen neben Stricknadeln der Stärke vier die dazu passende Wolle, ein Maßband und eine Nähnadel.

Damit die Hausschuhe weder zu eng noch zu weit sind, sollten Sie vorher den Fuß ausmessen. Dazu messen Sie den Umfang des Mittelfußes. Beträgt der Umfang zum Beispiel 23 cm, dann nehmen Sie so viele Maschen auf, bis Sie diese Länge an Maschen auf der Stricknadel haben.

Diese Hausschuhe stricken Sie mit rechten und mit linken Maschen, und arbeiten stets in Hin- und Rückreihen. Zu Beginn der Arbeit halten Sie sich an die Hausschuhe Strickanleitung, und stricken Sie ca. 12 cm kraus rechts. Das heißt, jede Reihe wird aus rechten Maschen gestrickt. Danach wird der Rest der Hausschuhe glatt rechts gestrickt:
Die Hinreihen stricken Sie rechts, die folgenden Rückreihen werden links gestrickt.

Nun muss der Hausschuh anprobiert werden, um die Passform zu ermitteln. Legen Sie das gestrickte Teil ausgebreitet auf den Boden, und stellen Sie den Fuß bündig am Anfang auf. Wenn Sie am Zehenansatz sind, dann müssen Sie nun mit dem Abnehmen beginnen:

Stricken Sie in jeder Hinreihe die 7. und die 8. Masche zusammen. In den Rückreihen werden die Maschen ohne Abnahme gestrickt. Messen Sie ab und zu wieder, ob der Hausschuh lang genug ist. Passt der Fuß gut auf Ihr Strickteil, dann werden die restlichen Maschen abgekettet. Ziehen Sie dafür einen Wollfaden durch die Restmaschen und ziehen Sie die Maschen feste zusammen.

Anschließend falten Sie den Hausschuh der Länge nach zusammen, und nähen die hinteren Seiten senkrecht zusammen. Schließen Sie nun noch die obere Naht so weit, dass Sie mit dem Fuß bequem in den fertigen Hausschuh schlüpfen können, und vernähen Sie den Faden gut.