Hut stricken

Hut stricken

Der Winter kommt und mit ihm schicke Stricksachen. Besonders schön und warm ist die Kombination von Schal, Handschuhen und Hut. Alles Selbst gestrickt und aus edler Wolle.

Wer einen Hut stricken möchte, der macht sich an eine schöne Arbeit, die großen Erfolg verspricht.

Die folgende Hut Strickanleitung ist für einen Hut in Barett Form für 54 bis 58 cm Kopfumfang.

Dazu benötigen Sie 100 g rustikale Wolle, Cashmere Tweed beispielsweise oder reine Schurwolle und zwei Nadelspiele der Größe 5,5 und 6.

Das Grundmuster ist glatt rechts und das Bündchen wird im Muster 1 links, 1 rechts gestrickt.

Die Maschenprobe, bei glatt rechten Maschen. Hier ergeben 17 Maschen und 23 Reihen eine Probe von 10 x 10 cm.

Schlagen Sie zwei Maschen pro Nadel an, und stricken Sie diese mit dem Nadelspiel Größe 5 glatt rechts. Dabei nehmen Sie in jeder zweiten Reihe pro Nadel 2 Maschen zu. – Je am Ende und am Anfang aus dem Querfaden eine Masche herausstricken.

Nach 38 Reihen sind 152 Maschen auf die vier Nadeln verteilt. Markieren Sie nun jede 19. Masche mit einem Faden und stricken Sie diese Maschen in jeder 2. Runde mit der davorliegenden Masche zusammen. Dies wiederholen Sie so oft, bis ab der 52. Runden nur noch 96 Maschen vorhanden sind.

Nun stricken Sie die Nadeln mit dem Nadelspiel Nummer 5,5 ab. Arbeiten Sie die 96 Maschen im Bündchenmuster 7 cm hoch. Anschließend werden alle Maschen locker abgekettet.
Der Bund wird zu Hälfte nach innen gesäumt.

Zu diesem rustikalen Hut passt ein Schal aus der gleichen Wolle, der mit einem großen doppelten Zopf verziert ist, sehr gut. Damit die Finger nicht frieren, können hierzu noch ein Paar Fäustlinge gestrickt werden. Besonders lustig mit einer Kappe zum Aufknöpfen, damit das Handy auch im Winter bedient werden kann.