Spiralsocken stricken

Spiralsocken stricken

In der kalten Jahreszeit sind selbst gestrickte Socken wunderbar und angenehm. Außerdem eignen sie sich als Geschenk für liebe Freunde. Für manche scheitert aber das Socken stricken an der Ferse, der schwierigste Teil. Da kommen Spiralsocken gerade recht, sie passen perfekt, da sie sich dem Fuß anpassen, werden aber ohne Ferse gestrickt.

Spiralsocken Strickanleitung

Diese Anleitung ist für Größe 39 – 42. Man braucht eine 4-fädige Sockenwolle mit einer Lauflänge von 420m / 100gr. Außerdem ein Nadelspiel in der Stärke 2 1/2.

Es werden 64 Maschen angeschlagen und die Maschen auf vier Nadeln verteilt und zur Runde geschlossen. Zuerst wird das Bündchen gestrickt, dazu strickt man abwechselnd 2 rechts und 2 links bis zur gewünschten Länge, etwa 16 Runden. Nun wird die Spirale gestrickt, dazu werden zunächst immer abwechselnd 4 rechts und 4 links gestrickt. Nach vier Runden wird das Muster auf allen Nadeln um eine Masche verschoben. Das heißt, die Runde beginnt mit 1 links, 4 rechts, 4 links usw. und endet mit 3 links. Das wird insgesamt 4 Runden lang wiederholt. Alle vier Runden wird das Muster um eine Masche verschoben, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Dabei muss man bedenken, dass in einem Stück Schaft, Ferse und Fuß des Sockens gestrickt wird, also nicht zu früh aufhören. Für Socken in der Größe 39 – 42 wird man etwa 150 – 160 Reihen stricken bis man mit der Spitze beginnt.

Für die Spitze strickt man nun in jeder 4. Reihe insgesamt 8 x 2 Maschen zusammen, so kann man die Abnahmen gut ins Muster einfügen. Gleichzeitig wird das Spiralmuster weitergeführt. Das bedeutet also, dass in jedem Mustersatz von 8 Maschen (4 rechts, 4 links) eine Abnahme erfolgt, am besten abwechselnd im links und im rechts gestricktem Teil. Damit bleibt das Spiralmuster bis zum Schluss erhalten. Wenn nur noch 8 Maschen übrig sind den Faden durch diese 8 Maschen ziehen und vernähen. Schon ist der Socken fertig.

Spiralsocken stricken – unkompliziert und schnell!